TOP Ö 2.2: Neubau einer Zweifeldschulsporthalle mit offenem Ganztagsbereich und einer Parkgarage;
hier: Auftragsvergabe von Außenanlagen

Beschluss: beschlossen

Abstimmung: Ja: 8, Nein: 4

Bürgermeister Güntner informiert, dass die Thematik ausführlich in nichtöffentlicher Sitzung vorberaten wurde und im Protokoll festgehalten wurde, dass ein Vorratsbeschluss gefasst werde und im Vorfeld zur Auftragsvergabe der Einwand von Stadtrat Rank, ob die Ausführung durch die vorgeschlagene Firma mit Blick auf die Förderung möglich ist, zu prüfen ist.

Des Weiteren ist die Anregung bezüglich der Umzäunung des Roten Platzes von Stadträtin Glos und Stadtrat Pauluhn vorab zu bearbeiten. Die Stadt Kitzingen soll ein Schreiben an die Regierung von Unterfranken richten, in dem der Wunsch der Schule auf einen Zaun (innerhalb des Geländes) zu verzichten, dargestellt wird. Sollte sich dies als förderschädlich darstellen, ist außerdem eine ausführliche Begründung durch die Regierung von Unterfranken vorzulegen.


 

1.      Vom Sachvortrag Nr. 2018/095 wird Kenntnis genommen.

 

2.    Der Auftrag für die Außenanlagen an der Zweifeldschulsporthalle wird an die Firma Fleischhacker GmbH & Co KG, Würzburg vergeben.

Die geprüfte Angebotssumme beträgt 584.212,27 € brutto.

 

 

 

Bürgermeister Güntner stellt die positive Beschlussfassung fest, weist aber ausdrücklich auf die erforderlichen Prüfungen hin, ohne die die Auftragsvergabe nicht erfolgen darf.