TOP Ö 10.3: Kanzler-Stürtzel-Straße - hier: Leeflächen und Baumbestand

Beschluss: Ohne Abstimmung

Auf die Rückfrage von Stadtrat Dr. Küntzer nach den Leerflächen in der Kanzler-Stürtzel-Straße informieren Oberbürgermeister Güntner und Bauamtsleiter Graumann, dass sich das Gelände, auf welchem die ehemalige Realschule stand, in Besitz des Landkreises befinde. Es gebe an diese Stelle auch schon Planungen. Für den zweiten Bereich läge ein Bauantrag des Blindeninstituts vor. Auch der Baumbestand der Allee beschäftigt die Räte. Oberbürgermeister Güntner verweist auf die Aussagen von Stadtgärtner Herr Schömig (Sitzung des Stadtrates am 10.12.2020), die deutlich gemacht hätten, dass die Bäume an der Straße nicht mehr lange überlebensfähig sein werden und eine Veränderung notwendig sei. Zudem müsste dann nicht nur für diese Straße, sondern für die ganze Südstadt ein Konzept erstellt werden. Stadtrat Sanzenbacher weist wiederum auf die Vorzüge des Stockholmer Modells und die Möglichkeiten, das Wurzelwachstum von Bäume verträglich und gezielt zu steuern. Jedoch käme es maßgeblich auf die Deckschichten an. Oberbürgermeister Güntner schließt das Thema ab, in dem er vorschlägt, die Bauvorhaben erst einmal abzuwarten, bevor weitere Planungen stattfinden. Dies findet Zustimmung.