Betreff
Antrag der Fraktion Bündnis 90 Die Grünen vom 12.08.2022
hier: Aufstellen von Trinkwasserspendern
Vorlage
2022/171
Art
Sitzungsvorlage (Beschluss)

1. Begründung (siehe Anlage 1: Antrag der Fraktion Bündnis 90 Die Grünen vom 12.08.2022)

 

Kitzingen ist ein Hotspot der Klimaerwärmung, was sich auch in diesem Jahr wieder deutlich an bayerischen Hitzerekordwerten zeigt. Andauernde Hitzeperioden sind kein vorübergehendes Phänomen, sondern werden häufiger und intensiver.

 

Diese Hitzeperioden gehen einher mit negativen Auswirkungen für unsere Umwelt und belasten den menschlichen Organismus mit teils gravierenden gesundheitlichen Folgen.

Eine sinnvolle Maßnahme i. S. guter Hitzevorsorge sehen wir in der Planung und Errichtung von Trinkwasserspendern in der Innenstadt, wie sie auch die Bundesregierung derzeit plant (Mainpost vom 11.08.2022).

 

Die Stadt trägt damit ihren Teil zur Gesundheitsvorsorge ihrer BewohnerInnen und erhöht gleichzeitig die Aufenthaltsqualität für BesucherInnen und EinwohnerInnen in der Innenstadt.

 

In Frage käme unseres Erachtens die Errichtung von Trinkwasserspendern z. B. vor dem Rathaus, vor dem Standort der alten und neuen Tourist-Information und im Rosengarten, um in der Stadt das Auffüllen mitgebrachter Trinkflaschen sowie eine direkte Erfrischung aus den Wasserspendern zu ermöglichen.

 

Mittels umgehender Aufnahme der Planungen besteht u. E. auch die Möglichkeit, in den Genuss eines lt. Medien geplanten Förderprogrammes zur Errichtung von 1.000 Trinkwasserbrunnen in Innenstädten zu kommen. Bei der LKW wurden im letzten Jahr bereits erste Überlegungen zu kostengünstigen Standorten angestellt, auf die hierbei zurückgegriffen werden kann.

 

 

2. Stellungnahme der Verwaltung

 

Sonderprogramm „Kommunale Trinkbrunnen“

 

Trinkbrunnen dienen dem Zweck, das Leitungswasser der öffentlichen Wasserversorgung als Lebensmittel in Wert zu setzen. Förderfähig ist der Bau von Trinkbrunnen im öffentlichen Raum. Es werden höchstens zwei Trinkbrunnen pro Gemeinde gefördert. Das Programm läuft noch bis zum 31.12.2023. Sollte das Förderprogramm finanziell ausgeschöpft sein, zählt die Reihenfolge des Antragseingangs. Entsprechende Abstimmungen laufen bereits zwischen der Kämmerei und dem Wasserwirtschaftsamt.

 

 

Zwei Standorte Kitzingen

 

Es wurden bereits mit der Sanierung der Touristinfo Überlegungen zur Realisierung eines „Kommunalen Trinkbrunnens“ vorgenommen. Ein weiterer Brunnen könnte in Bahnhofsnähe im Zusammenhang mit der Vorplatzgestaltung realisiert werden.

 

Das Gebäude der Touristinfo (Schrannenstraße 1) wird derzeit saniert. Die Außenanlagen zur Stadtseite werden angepasst. In den Planungen wurde gemeinsam mit der Touristinfo ein Trinkbrunnen und sein Standort festgelegt. Der Trinkwasserbrunnen wird auf dem Vorplatz (im öffentlichen Raum, siehe Lageplan) installiert. Im September/Oktober 2022 werden die Arbeiten im Freigelände ausgeführt. Der Trinkwasserbrunnen wird über die Haushaltsstelle der Baumaßnahme Touristinfo angeschafft und wird an den Trinkwasserhausanschluss der Touristinfo angeschlossen.

 

Der Standort am Bahnhofsgebäude ist noch in der Planung.


des Antragstellers:

 

 

  1. Die Stadt Kitzingen stellt der Bevölkerung durch das Aufstellen von Trinkwasserspendern Möglichkeiten zur Verfügung, sich während des Aufenthaltes in der Innenstadt mit Trinkwasser zur versorgen.