Verkehrssicherheit in der Mainbernheimer Str.; hier: Aufstellen von Pfosten auf Höhe Anwesen 61 bis 63 a

Betreff
Verkehrssicherheit in der Mainbernheimer Str.;
hier: Aufstellen von Pfosten auf Höhe Anwesen 61 bis 63 a
Vorlage
2017/189
Aktenzeichen
SG 31
Art
Sitzungsvorlage (Beschluss)

 

Von Anwohnern der Mainbernheimer Str. wird immer wieder beklagt, dass bei Begegnungsverkehr Fahrzeuge auf die Seitenstreifen ausweichen und dabei oftmals Fußgänger und Anwohner, welche ihr Haus verlassen, gefährden. Mit der Problematik hat sich der Verwaltungs- und Bauausschuss im September 2011 bereits befasst. Besonders oft ist dieses Verhalten an der Engstelle auf Höhe des „Cafe Calimera“ (ehem. Meyer`s Kneipe) zu beobachten. Auf der Straßenseite der Gaststätte wurden bereits Pfosten zum Schutz der Fußgänger aufgestellt, so dass Fahrzeuge nur noch auf den Seitenstreifen der anderen Straßenseite ausweichen können.

 

In der Mainbernheimer Str. ist die maximale Geschwindigkeit von 30 km erlaubt. Dadurch, dass vor allem an Engstellen die Seitenstreifen genutzt werden, müssen die Verkehrsteilnehmer weniger abbremsen, so dass es oft zu Überschreitungen der erlaubten Höchstgeschwindigkeit kommt.

 

Zur Verbesserung der Sicherheit von Fußgängern schlägt die Verwaltung vor, im Bereich der Anwesen Mainbernheimer Str. 61 bis 63 a Pfosten aufzustellen. Ähnliche Maßnahmen wurden im Verlauf der Straße in der Vergangenheit getroffen.

 

 

1.    Vom Sachvortrag wird Kenntnis genommen.

 

2.    In der Mainbernheimer Str. sind im Bereich der Anwesen Hausnummern 61 bis 63 a Pfosten zum Schutz der Fußgänger zu stellen.